Sabine Schlusina
Systemischer Coach für Mensch-Hund-Teams - Tiergestützte Intervention

Über mich

 

Bereits als Kind war es das Größte für mich, draußen zu spielen und mich auf Entdeckungsreise zu begeben. Alles fand mein staunendes Interesse. So sehr wünschte ich mir einen vierbeinigen Begleiter, doch dieser allergrößte, brennendste Wunsch blieb mir zunächst einmal versagt: ein eigener Hund.

So führte ich Nachbarshunde aus – völlig unwissend, aber mit großem Vertrauen und einem Kinderherz, das vor Glück fast platzte. Ich muss lächeln, wenn ich an Strubbele, Hexe oder Hasso – so hießen die Hunde damals - zurückdenke. Wir drehten unsere Runden und kamen immer heil und ohne schlechte Erlebnisse wieder bei den Besitzern an. Stolz und glücklich.

Umso dankbarer bin ich dafür, dass ich als Erwachsene nie mehr auf die Begleitung eines Hundes verzichten musste. Meine beiden mittlerweile erwachsenen Söhne profitierten davon und durften in Begleitung eines geliebten Vierbeiners groß werden. 

Voller Liebe blicke ich auf jeden meiner Hunde zurück: Bora, eine schwarze Schäferhündin war fast 10 Jahre lang Mitglied meiner jungen Familie. Laska, ein Tervueren (Belgischer Schäferhund) wurde zur "vierbeinigen Schwester" meiner Jungs und blieb fast 16 Jahre bei uns. 2013 kam Candy in mein Leben, eine Labrador Retriever Hündin, mit der zusammen ich schon so unendlich viel erlebt und gelernt habe. Sie begleitet mich ins Büro und wir arbeiten seit 2015 nebenberuflich als Therapiebegleithundteam. 

Über die Arbeit mit und an Mensch und Hund wuchs mein Wissensdurst. Oft sprachen mich Kolleg*innen, Freund*innen oder auch mein Mann darauf an, ob ich nicht Hundetrainerin werden wolle. Das konnte ich mir irgendwie nie so richtig vorstellen bis ich das Canisland mit Sabine Padberg und Jörg Horstmann entdeckte. Die ganzheitliche Herangehensweise traf mich tief in meine Mitte. Ich folgte meiner Eingebung und meldete mich spontan für die Ausbildung zum systemischen Coach für Mensch-Hund-Teams nach Canisland an, eine Entscheidung, die besser nicht hätte sein können. Mit einer umfangreichen Abschlussprüfung in Theorie und Praxis beendete ich meine professionelle Hundetrainerausbildung erfolgreich.

Regelmäßig besuche ich Online- und Präsenzseminare, um mein Wissen zu erweitern und auf dem neuesten Stand der Forschung zur Mensch-Hund-Beziehung zu bleiben. Referent*innen sind unter anderem: PD Dr. Udo Gansloßer, Sami El Ayachi, Dr. Dorit Feddersen-Petersen, Dr. Sandra Foltin, Dr. Stephan Gronostay, Dr. Stephan Hautzinger, Claudia Himmert, Univ.-Prof. Mag. Dr. Kurt Kotrschal, Kate Kitchenham, Anke Lehne, Prof. Ádám Miklósi, Sabine Padberg, Kristina Räder, Gerd Schreiber, Sophie Strodtbeck, Nadia Winter.